Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

24.05.16 - 10:26 Uhr

Leipziger Betriebskostenbroschüre liegt vor

Das Sozialamt der Stadt Leipzig hat in Zusammenarbeit mit dem Mieterverein Leipzig sowie anderen wichtigen Vertretern der Wohnungswirtschaft die aktuelle Betriebskostenbroschüre für die Stadt Leipzig veröffentlicht. Neben dem Zahlenteil, der als Betriebskostenspiegel die Kosten des Abrechnungsjahres 2014 differenziert nach Gebäudetypen darstellt, werden Hinweise zu den einzelnen Betriebskostenpositionen, zur Heizkostenabrechnung und zu den Kosten von Warm- und Kaltwasser gegeben. Darüber hinaus wird die Kostenentwicklung seit 2006 betrachtet und für die nächsten Abrechnungsperioden eingeschätzt.

Gegenüber dem Abrechnungsjahr 2012 sind die Betriebskosten durch geringere Heizkosten gesunken. Die Reduzierung der Heizkosten resultiert vor allem aus dem wärmeren Winter im Jahr 2014 und aus einem etwas gesunkenen Preis für Erdgas. Auch die weitere Modernisierung der Anlagentechnik trägt zur Senkung des Energiebedarfs und des Stromverbrauchs der Heizung bei. Durch den zunehmenden Einbau von digitalen Messgeräten für den Wärmeverbrauch wird zudem ein sparsames individuelles Verbrauchsverhalten gefördert.

Geringe Erhöhungen gab es bei den Kosten für Wasser und Abwasser und für die Sach- und Haftpflichtversicherung des Gebäudes. Beides ist auf gestiegene Preise bzw. Prämien zurückzuführen. Die Kosten für den Winterdienst sind aufgrund des schneearmen Winters weiterhin niedrig. Für das Abrechnungsjahr 2015 ist hier mit gleichbleibenden Kosten zu rechnen. Alle anderen Betriebskostenpositionen sind im Jahr 2014 nahezu konstant geblieben.

Die Betriebskostenbroschüre ist ab Juni 2016 in allen Bürgerämtern der Stadt Leipzig für zwei Euro erhältlich und steht ab sofort auf der Internetseite der Stadt Leipzig zum kostenfreien Download bereit.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden